Jährlich zum Ewigkeitssonntag lädt der Landfrauenverein Lehrte/Sehnde ein soziales Projekt oder eine gemeinnützige Gemeinschaft zur Kaffeetafel ein.

Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr die Einladung erhalten zu haben. Bei leckeren Kuchen, gutem Kaffee und anregendem Gesprächen in geselliger Runde kamen einige unserer Frauen mit Fluchthintergrund schnell in den Austausch mit den einladenden Frauen. Marion Schiller als Vorstandsvertreterin und Simone Zumpe als Hauptamtliche der Flüchtlingshilfe Sehnde e.V. stellten die Arbeit und Aufgaben vor.

Das sensible Thema Flucht stand im Fokus der gemeinschaftlichen Begegnung. Über den Blickwinkel der Historie und aktuellen Zahlen wurden Ähnlichkeiten und Tragweite von Flucht aufgezeigt. Auch Falschaussagen und Meinungsirrtümer wurden kurz aufgegriffen. Nach einigen persönlichen Erlebenspassagen durch Erzählungen „unserer Frauen“ ging der Blick jedoch auf das Leben im Jetzt und Hier. Die Herausforderungen von Wohnen und Leben, die Wohnungssuche, Unterstützungsmöglichkeiten auch in unserem Patenmodell sowie im Ehrenamt, waren nur einige weitere Themenbereiche, für die die Kaffeezeit viel zu kurz war.

Als Flüchtlingshilfeverein wurde unsererseits der Wunsch geäußert, zukünftig auch die Landfrauen nachfolgenden Veranstaltungen „Willkommen“ zu heißen.